[AKTIONEN] Kommentar von „Commando Donnerschwee“ des VfB Oldenburg

oldenburgrefugees

Oldenburgfans, Oldenburgfans nehmt euch Montag frei, denn auf Sport 1 kommt die Regionalliga und ihr seid dabei!

Eine freudige Nachricht für jene, die sonst Sky gucken und vielleicht auch sonst gerne in den Himmel gucken. Auch die Sponsoren des VfB Oldenburg dürften über die bundesweite TV-Präsenz erfreut sein. Ob unser geliebter Verein von Tausch des Heimrechts zugunsten der TV-Übertragung profitiert ist fraglich. Sicherlich ist es nicht schlecht, wenn der VfB Oldenburg bundesweit auf der Mattscheibe erscheint. Auch ist es möglich, dass ein Heimspiel im Mai mehr Zuschauer zieht als eines im November. Die Gewinner dieser Begebenheit sind ausschließlich kommerzielle Akteure. Auf der Strecke bleibt dabei jedoch unser Fußball. Die Königsklasse der Amateure bringt es mit sich, dass die Spieler teilweise neben dem Fußball arbeiten gehen und entweder freigestellt werden müssen oder eine suboptimale Vorbereitung auf das Spiel haben.
Neben den Spielern gibt es auch diverse Fans, welche das Spiel, im Sinne der „Glotze aus, Stadion an!“-Initiative, live vor Ort und nicht vor der Mattscheibe verfolgen wollen. Es gibt Stimmen die sagen, dass ein Flutlichtspiel am Montagabend mehr Auswärtsfahrer zieht als ein Kick am Sonntagnachmittag. Meppen liegt ja nicht so weit entfernt und ein Ausbrechen aus dem Trott der Regionalliga verspricht willkommene Abwechslung. Fraglich ist nur ob Fans, die sich nicht zur Allesfahrerszene zählen, nach einem langen Arbeitstag Lust haben sich noch ins Auto zu setzen um in die emsländische Pampa zu fahren. Ungewiss ist auch, ob diese überhaupt Zeit haben, da die Leute auch zunehmend abends arbeiten müssen.
Erschwerend kommt die Jahreszeit hinzu. Mitte November liegen Temperaturen gerne knapp über Null und das gepaart mit Regen, welcher mithilfe des himmlischen Kindes für Kaminofenstimmung sorgen könnte. Auch wenn es alles anders kommen könnte als gedacht ist eines klar: Eine Zugfahrt samt Marsch bleiben definitiv auf der Strecke. Und somit auch ein Teil der Fankultur. Die Ordnungshüter dürfte es freuen.

Wir als Commando Donnerschwee sprechen uns gegen die Kommerzialisierung des Fußball, gegen die Niedermachung der Fankultur und somit gegen diese Spielansetzung aus!

[herr tamer (Commando Donnerschwee)]

> Lest den Kommentar direkt im Blog der Fanszene

  • email
  • Print
  • PDF
  • Add to favorites
  • RSS
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • LinkedIn
  • MySpace
  • Tumblr