Flutlicht-Spot auf MARC QUAMBUSCH

Jetzt, da sich die LOKALRUNDE so weit manifestiert, dass man auch wirklich von einer „Veranstaltung in Planung“ sprechen kann, wollen wir die Gelegenheit nutzen, Marc Quambusch für sein initiales Engagement zu danken.

Über einen Kontakt von NordKaos (Victoria Hamburg) kam es auf dem FANKONGRESS 2014 zu einem kurzen, aber zielorientierten Treffen mit Marc, der sich schon zu Beginn von GASA mehr als interessiert an unserer Initiative zeigte. In Berlin zeigte sich, dass er unsere zaghaften Andeutungen, eine Organisation eines NON LEAGUE DAY in Deutschland anzustreben, bereits aufgegriffen und auf dem kurzen Dienstweg an 11 FREUNDE weiter geleitet hat. Seitdem planen wir gemeinsam an LOKALRUNDE (der Name war seine Idee beim Titel-Brainstorming). Man mag mit Fug und Recht sagen, dass ohne Marc Quambusch und seine Kontakte, das Projekt „NLD in Deutschland“ wohl kaum umsetzbar wäre.

Damit ihr Euch auch ein Bild von ihm in Aktion machen könnt, hier Marc im Interview:

Einige von Euch werden Marc Quambusch sicher schon kennen, denn er ist höchst aktiv in Sachen Fußball. Marc lebt in Hamburg und ist als Journalist tätig. Seine fußballerische Liebe gilt zuvorderst dem BVB, aber darüber hinaus dem Spiel als solchem. In der Öffentlichkeit tritt er vor allem als Sprecher der Initiative „KEIN ZWANNI – Fußball muss bezahlbar bleiben“ auf. Vor kurzem hatten wir auf Facebook den Film „EKSTASE UND SCHOCK – Die Fußballhauptstadt Buenos Aires“ empfohlen. Marc ist Autor dieses sehenswerten Stücks und Produzent einiger anderer Dokumentarfilme rund ums runde Leder.

[dm (Supporters Crew 05)]

  • email
  • Print
  • PDF
  • Add to favorites
  • RSS
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • LinkedIn
  • MySpace
  • Tumblr